Search

Die Motivation für Stoffwindeln

Updated: Mar 13

In der Schwangerschaft bin ich eher zufällig über das Thema Stoffwindeln gestolpert. Aus meinem Freundeskreis kannte ich es bisher nicht, jedoch interessieren mich Themen rund um die Umwelt und Müllvermeidung, sodass ich nach ein paar Videos bereits überzeugt war. Mein Mann war leicht skeptisch, nachdem ich ihm ein paar Videos gezeigt habe. Stoffwindeln erschienen aufwendig. Nach einer Stoffwindelberatung und unserer Einigung, dass wir die Stoffwindeln als Experiment sehen, waren wir nachdem unser kleiner Sohn geboren war, vollends überzeugte Stoffwindeln-Eltern.



Freunde fragten uns skeptisch, was denn unsere Motivation sei und beide konnten wir sagen, wir wollen der Umwelt etwas Gutes tun und Müll vermeiden. Schnell kamen Argumente hoch, ob denn der ökologische Fußabdruck insgesamt besser sei, denn der Wasserverbrauch, sowie die Zugabe von Waschmittel in den Wasserkreislauf würde sich negativ auf die Stoffwindelnutzung auswirken. Ich habe mich damals ehrlicherweise nicht tief mit dem realen Umweltaspekt informiert, denn wie ich anfangs sagte, war für mich der Aspekt der Müllvermeidung ausschlaggebend und dies kann ich ohne schlechtes Gewissen bejahen. So habe ich es auch vor unseren Freunden argumentiert. Ich kann nicht alleine die Welt retten. Und nur weil ich das nicht kann, heißt es nicht, dass ich in meinem kleinen Mikrokosmos untätig bleiben muss. Jeder kann einen Beitrag leisten, egal wie klein.

Warum auch immer Du dich für Stoffwindeln entscheidest. Es ist deine Entscheidung!


2 views0 comments